2017 Aktuell:

In diesem Jahr sind weitere Brunnen geplant, denn im Gebiet der Kokomba, im Norden Togos, haben viele Dörfer keinen Zugang zu Trinkwasser. Die Frauen und Kinder müssen in der Hitze kilometerweit laufen, um zu einer Wasserstelle zu gelangen; das ist ein Fluss, ein Bach oder auch nur ein Tümpel. Das Ergebnis ihrer Bemühungen ist am Ende nur eine Schüssel schmutzigen Wassers, was zudem eine Quelle vieler Krankheiten ist.  Gebohrt kann aber erst werden, wenn die Regenzeit vorbei ist. Man muss sicher sein, dass man auch auf Grundwasser stößt. Auch hindert das Wasser holen die Kinder, eine Schule zu besuchen. 75 % der Mädchen werden zudem zwischen 11 und 15 Jahren verheiratet, anschließend geht sowieso kein Mädchen mehr zur Schule. Da ist noch viel an Bildungs- und Überzeugungsarbeit zu leisten.

 

2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_001
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_002
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_003
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_004
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_005
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_006
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_007
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_008
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_009
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_010
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_011
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_012
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_013
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_014
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_015
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_016
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_017
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_018
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_019
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_020
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_021
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_022
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_023
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_024
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_025
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_026
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_027
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_028
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_029
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_030
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_031
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_032
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_033
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_034
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_035
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_036
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_037
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_038
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_039
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_040
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_041
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_042
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_043
2017-10-28-Wassertraegerinnen-im-Gebiet-Kokomba-Norden-des-Togo-zu-Besuch-in-GMHuette_044

 


 

2017 08 Freunde des Freundeskreis Togohilfe zu Besuch in Georgsmarienhuette

 

                Die "Säulen" des Freundeskreises Togo

                zu Gast in Georgsmarienhütte

                - auch zu Besuch beim
                  Bürgermeister Ansgar Pohlmann

 

                         >>> Nähere Informationen hier <<<

 

 


 

Regenbrecht Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland


Frau Regenbrecht wird für Ihr Engagement im Freundeskreis Togohilfe geehrt.

Der Bundespräsident hat Dorothea Regenbrecht die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

In einer Feierstunde am 12. Januar 2017 im Rathaus der Stadt Georgsmarienhütte sprach Landrat Dr. Michael Lübbersmann die Laudatio
- siehe nachfolgende Audiodatei:


Näheres in der Neuen Osnabrücker Zeitung >>>

Näheres im
Blickpunkt -
Stadtjournal GM-Hütte >>>

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2017: Tiefbrunnenbau in Kidjaboun - Togo

 

2017-02-15 Tief-Brunnenbau-in-Kidjaboun-Togohilfe-Osnabrueck_000
2017-02-15 Tief-Brunnenbau-in-Kidjaboun-Togohilfe-Osnabrueck_001
2017-02-15 Tief-Brunnenbau-in-Kidjaboun-Togohilfe-Osnabrueck_002
2017-02-15 Tief-Brunnenbau-in-Kidjaboun-Togohilfe-Osnabrueck_003
2017-02-15 Tief-Brunnenbau-in-Kidjaboun-Togohilfe-Osnabrueck_004

 

Seit mehr als 17 Jahren

engagieren sich Dorothea Regenbrecht und Hubert Schlie aus Georgsmarienhütte in Togo, um die Lebensbedingungen in dem westafrikanischen Land.

freundeskreis togo aus georgsmarienhuette baut schulen alte bretterbudeEs gibt in dem Landesteil von Togo weder Strom noch fließendes Wasser und oftmals auch keine medizinische Versorgung. Seit 1999  bemüht sich der Freundeskreis Togo und verwirklichte mit der Unterstützung Pater Marians seither unzählige Projekte.

Gern unterstützen hierzulande Menschen mit ihrer Geld-Spende und helfen dadurch Mitmenschen in Togo in ihrer Not. Eine große Sorge vieler SpenderInnen ist immer wieder, ob der gespendete Geldbetrag wirklich jene Bedürftigen erreicht. freundeskreis togo aus georgsmarienhuette baut schulen neue schule

In den Projekten vom Georgsmarienhüttener "Freundeskreis Togo" können sich somit die SpenderInnen absolut sicher sein, das vom gespendeten Beitrag kein Cent für Verwaltung noch für Flüge oder andere Fixkosten genutzt wird!

Es ist eine kleine ehrentamtlich tätige Gruppe von Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, in Togo unter anderem Schulen und Krankenstationen zu bauen. Allen voran engagieren sich Dorothea Regenbrecht und Hubert Schlieh aktiv an voderster Front.

 Freundeskreis Togohilfe jeder Cent jeder Spende kommt garantiert an

Zu Fragen und Anliegen jedweder Art steht Frau Dorothea Regenbrecht sehr gern persönlich zur Verfügung (05401 41539).  .